Toranlage Philippshalle

Rekonstruktion des ehemaligen Eingangstores der Dürkheimer Salinenanlage "Philippshalle"

Die Original-Toranlage stand rund 200 Meter östlich des heutigen Standortes und wurde 1964 für den Neubau des Dürkheimer Krankenhauses abgebaut.

Die Blütezeit der Dürkheimer Salzgewinnung begann um 1716. Nachdem sie seit 1736 von Kurfürst Philipp betrieben wurde, trug sie den Namen "Philippshalle" und verfügte über 6 Gradierwerke, zughörige Sudhäuser und Solebrunnen.

Der Dürkheimer Bildhauer Mathias Nikolaus hat unseren Nachbildungsauftrag des Torgebäudes bildhauerisch und künstlerisch gestaltet.

Die Inschrift "Totis corporibus nihil esse utilius sale et sole" ist ein Zitat aus "Naturalis historia" 31, 102 von Plinius dem Älteren; er sagt, "dass es für alle Körper nichts Nützlicheres gäbe, als Salz und Sonne".
Diese Inschrift weist auf die Bedeutung des Salzes für die Menschen, aber auch auf die Entwicklung und den Aufstieg der Stadt Bad Dürkheim hin.

Der Lions-Club Bad Dürkheim als Initiator und der Drachenfelsclub e.V. Bad Dürkheim als Partner zu gleichen Teilen schenken unserer Stadt diesen Torbogen.


Bad Dürkheim, 01. Mai 2015

 

Einweihung der Toranlage

 

Baudenkmäler

Arbeitseinsätze

Hier waren wir im Einsatz... 

Bei unseren Arbeitseinsätzen haben wir neben der Arbeit auch immer viel Spaß. Möchten Sie sich ebenfalls einbringen für unser schönes Bad Dürkheim? Interessierte Helfer können sich jederzeit bei unserer Geschäftsstelle unter

Tel: 06322-9588300

oder Email: info(at)drachenfelsclub.de

melden und in die Helferliste für Arbeitseinsätze, Feste usw. aufnehmen lassen!


Schon an dieser Stelle vielen Dank für die Unterstützung!

Mitgliedschaft

Der Mitgliedsbeitrag im Verein kostet pro Jahr nur 15,00 € pro Person.

Beantragen Sie jetzt einfach Ihre Mitgliedschaft.

Mitglied werden